Commodore C64 Homepage


 Home
 cManager
 Spende 
 Artikel
 Newsadmin
 TOP 50
 Suche
 Spiele
 Emulator
 Tools
 FAQ
 Forum
 Impressum
 Links

 Newsarchiv
 NL-Archive


C16


Reviews:
Strip Poker
Casinoboom
Stargames
Wettbonus





FAQs

C64-Games von Floppy auf Festplatte und zurück
es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Du deine C64-Programme vom C64 auf den PC und zurück bekommst. Ich stelle hier mal folgende vor: 1. XE-1541 Kabel in Kombination mit Programm Starcommander (zu Bestellen hier unter im Shop (Button: Hardware/Software) für 18 Euro. Es wird hier die Flopppy 1541 mit dem Druckerport des PCs (alle neueren Modelle ab Pentium) verbunden. Das Programm Starcommander auf dem PC steuert hier den Datentransfer zwischen Floppy und PC. Das Programm Starcommander kannst du dort unter dem Menüpunkt Hardware/Software downloaden. 2. X-1531 Kabel zum Anschluß einer 1531 (oder C2N mit Adapter) an den PC. Das Kabel kannst du im Shop (Button:Hardware/Software) für 19 Euro bestellen. Mit dem Programm MTAP ist es dann möglich die Tapes auf den PC zu überspielen bzw. mit dem Programm PTAP die TAP-Files vom PC auf ein Tape-Band zu überspielen. 3. XEP-Kabel mit zugehöriger umgebauter 1541-Floppy II zum Überspielen von normalen und kopiergeschützten Programmen (D64/G64-Format). Zum Transfer wird hierzu das Programm Starcommander und das Programm MNIB verwendet. Das Ganze kostet im Paket 55 Euro, stellt aber die beste Lösung für den Datentransfer dar. Der Datentransfer geht auch um den Faktor 10 schneller gegenüber der XE-1541-Lösung. (18 Sekunden gegenüber 180 Sekunden). 4. 1581-Floppy. Die 3 1/2 Zoll Floppy (DD-Format) am C64 kann ebenso zum Datentransfer benutzt werden. Kostenpunkt um die 100 Euro. (Bezugsquelle E-bay gebraucht). 5. X-1541 Kabel in Verbindung mit dem Programm PC64. (Starcommander müßte auch gehen). Diese Lösung ist nur für alte PC's (<= 486'er) mit alter paralleler Schnittstelle zu empfehlen. Die Übertragung erfolgt ähnlich schnell wie mit dem XE-1541 Kabel. (Kabel kann auf Anforderung gefertigt werden, Preis 18 Euro). 6. Auf dem Amiga und dem Macintosh soll es ähnliche Lösungen wie unter 5 geben mit denen es möglich ist die Daten zwischen den Rechnern auszutauschen. Da ich aber über keinen dieser Rechner verfüge, kann ich dazu keine Aussage machen. 7. Übertragungslösungen mit einem seriellen Kabel am PC an den C64 existieren ebenfalls, sind aber aus Geschwindigkeitsgründen nicht zu empfehlen. 8. Mittlerweile gibt es noch eine Möglichkeit: Silver Surfer für den C=64. Infos unter http://ar.c64.org/ und http://www.jschoenfeld.de/. Nicht ganz billig, aber dafür hat man eine sehr große Übertragungsgeschwindigkeit laut HerstellerAngaben.


Zurück