Commodore C64 Homepage


 Home
 cManager
 Spende 
 Artikel
 Newsadmin
 TOP 50
 Suche
 Spiele
 Emulator
 Tools
 FAQ
 Forum
 Impressum
 Links

 Newsarchiv
 NL-Archive


C16


Reviews:
Strip Poker





Zurück in die Zukunft: Welche Trends vom C64 haben sich noch heute in der Gamingindustrie erhalten?

Quelle: Pixabay

Der Commodore 64 hat der Gaming-Welt in den 1980er Jahren seinen Stempel aufgedrückt und auch heute noch sieht man die Auswirkungen der damaligen Spieleklassiker auf die moderne Zeit:
Welche C64 Trends haben sich bis heute in der Gamingindustrie erhalten? Wir werfen einen Blick auf das Thema.

Die Geburt von Genres

Zu C64 Zeiten waren viele heutige Genres noch gar nicht erfunden, wie zum Beispiel elektronische Casino Spiele.
Games wie Las Vegas Casino oder Monte Carlo Casino sind damit die Vorreiter der modernen Online Casino Spiele:
Heute ist es normal, sich schnell und einfach in einer Online Spielhalle anzumelden und dabei einen Casino Bonus mitzunehmen, der gerne auch einmal bis zu 1.000 Euro betragen kann und mit dem die Anbieter neue Kundschaft locken.
In den 1980er Jahren jedoch waren elektronische Casino Games etwas ganz Neues und noch kaum erprobt.

Ein weiteres gutes Beispiel wären Spielesammlungen wie Summer Games, das mehrere Olympische Disziplinen auf einer Karte vereinte.
Vom 100 Meter Lauf, über Turnen, bis zum Stabhochsprung war alles dabei. Noch heute sind Spielesammlungen extrem beliebt, gerade mit Sportmotiv.
Man sieht: Der Commodore 64 war nicht nur eine beliebte Gaming-Hardware, sondern auch der Geburtsort vieler Genres, die heute noch populär sind.

Arcade Feeling und Game-Cards

Der C64 hat außerdem viel dafür getan, um das typische Feeling zu entwickeln, welches beim Zocken von Videospielen so gerne aufkommt - das sieht man auch an der Liste unserer Top 50 C64 Games.
Damals, zu C64 Zeiten, waren Videospiele noch weitgehend in Arcade Hallen beheimatet und mussten die Kunden innerhalb weniger Sekunden an die Bildschirme fesseln.
Diese Qualität erkennt man bei den meisten noch heute bekannten C64-Games, die allesamt deutlich einfacher zu verstehen (aber schwerer zu meistern) sind als heutige Spiele.
Aber gerade bei Entwicklern wie Nintendo wird deutlich, dass die Arcade Wurzeln des Gamingindustrie auch heute noch zu spüren sind - ebenso wie die Verwendung von Game-Cards, auf denen die Spiele gespeichert werden.
Hier hat der Commodore 64 seinen Beitrag geleistet!

Quelle: Pixabay

Zeitlose Klassiker

Der C64 hat aber vor allem mit einer Sache die Videospielwelt bis heute beeinflusst:
Mit seinen zeitlosen Klassikern, die auch heute noch populär sind und Generationen von Spiele-Entwicklern inspiriert haben.
Maniac Mansion etwa, das 1987 erschien, hat mit seinem verrückten Plot, der Möglichkeit Rätsel dank der Auswahl von Charakteren auf verschiedene Weisen zu lösen und seinem abgefahrenen Humor bis heute das Point and Click Genre inspiriert.

Den Einfluss von Sid Meier’s Pirates! sieht man ebenfalls heute noch:
Nicht nur gab es 2007 und 2008 Umsetzungen des Spiels für Mac und PSP, sowie 2011 für iOS. Auch moderne Games wie Sea of Thieves nahmen den Klassiker als Vorbild.

Jumpman wiederum, ein Jump ’n’ Run Titel bei dem die Spieler in 30 Levels Bomben einsammeln und dadurch entschärfen müssen, zeigt sich bereits auf den ersten Blick vom Arcade Klassiker Donkey Kong (1981) inspiriert.
Während das Spiel heute für die meisten Gamer eine Unbekannte darstellt, spürt man die Auswirkungen von Titeln wie Jumpman noch heute:
Immerhin waren Hüpfspiele lange Zeit das dominierende Genre der Branche und sorgten dafür, dass Millionen von Menschen zu Gaming-Fans wurden.

Fazit

Der C64 war der Geburtsort vieler Genres und auch heute noch sieht man die Auswirkungen der damaligen Trends auf die moderne Gamingindustrie.
Ob Casino Spiele, Sportsammlungen, zeitlose Klassiker und mehr: Der Commodore 64 hat der Nachwelt seinen Stempel aufgedrückt.