Commodore C64 Homepage


 Home
 cManager
 Spende 
 Artikel
 Newsadmin
 TOP 50
 Suche
 Spiele
 Emulator
 Tools
 FAQ
 Forum
 Impressum
 Links

 Newsarchiv
 NL-Archive


C16


Reviews:
Strip Poker





Die Faszination mit Retro-Games

Quelle: Unsplash

Sieht man sich den Spielemarkt heute an, so entdeckt man Titel mit genialen Grafikleistungen, komplexem Gameplay und mitreißenden Storylines.
Egal, ob man auf der Konsole oder dem PC spielt – ja sogar dem Smartphone – man findet eine große Auswahl an Spielen, die alte Games in den Schatten stellen.
Und doch entscheiden sich viele Spieler dafür, lieber alte Klassiker durchzuzocken, anstatt sich die neuesten, hochqualitativen Titel anzusehen.
Das Schlüsselwort dabei ist Nostalgie. Wir haben uns das Phänomen der Retro-Games einmal genauer angesehen!

Nostalgie macht glücklich

Ein Spieler sitzt an seinem Hightech-Gamer-PC, lädt sich einen Emulator für den Commodore 64 herunter und spielt einige der ältesten Spiele, die es in der Branche gibt.
Das klingt seltsam, hat jedoch einen einfachen Grund: Nostalgie. Das Gefühl, dass uns Sprüche wie „Früher war alles besser!“ aussprechen lässt, ist eine der schönsten Emotionen überhaupt.
Wir lieben es, an die guten alten Zeiten zu denken, in denen das Leben noch einfacher und die Spiele simpler waren.
Retro-Games, alte Filme, die Mode aus den 80ern oder 90ern sowie bereits vergessene Lieblingslieder erinnern uns genau daran und machen deswegen doppelt so viel Spaß.
Mit Emulatoren oder alten Konsolen kann man heute Spiele starten, die bis in die 80er Jahre zurückgehen und dadurch natürlich besonders simpel sind.
Das macht jedoch nichts, denn die Nostalgie macht es wett! Games wie Spacemission – A Mini Adventure für den Commodore 64 oder Castlevania auf der NES können so heute noch gespielt werden.
Der Spieleentwickler Nintendo hat mittlerweile sogar eine neue Version der klassischen NES herausgebracht, die bereits mit zahlreichen Spielen im Paket erhalten wird.
So kann man wieder alle Klassiker von früher genießen, ohne sich mit der fehleranfälligen Technik von früher herumzuschlagen.

Quelle: Unsplash

Neue Spiele nutzen Retro-Stil

Aber nicht nur das Spielen von alten Games kann Nostalgie erzeugen. Viele Spielemacher nutzen das schöne Gefühl dazu, um ihre Titel noch attraktiver zu machen.
Ein gutes Beispiel bietet das Spiel Broforce, das 2015 zum ersten Mal für den PC auf Steam erschien, später aber auch für die Konsolen herausgebracht wurde.
In dem Spiel übernimmt man die Rolle von Bro, einem Actionhelden, der sich gegen alle möglichen Bösewichte durchsetzen muss.
Mit der Zeit können verschiedene Charaktere freigeschaltet werden, die alle Parodien berühmter Filmhelden sind, z. B. Rambo oder Chuck Norris.
Das Gameplay erinnert an alte Arcade-Maschinen und bringt jede Menge Spaß mit, die simplen, verpixelten Grafiken vervollständigen den Retro-Look.
Online Casinos setzten ebenfalls gerne auf den Retro-Trend, wenn es darum geht, neue Slots auf den Markt zu bringen.
Im NetBet Casino gibt es z. B. eine riesige Auswahl an Spielautomaten, mit ganz unterschiedlichen Themen und Designs.
Viele der Spiele wurden von alten Spielautomaten inspiriert, die man damals noch als einarmige Banditen bezeichnete und die üblicherweise mit Symbolen aus Zahlen, Früchten und Glocken ausgestattet waren.
Im Grand Spinn Superpot auf NetBet findet man genau dieses klassische Design wieder – wenn auch etwas aufpoliert! Auf den Walzen drehen sich hübsche Pflaumen, Kirschen, die dreifache Sieben und das Bar-Symbol.
Anders wird der Stil im Spiel L. A. Noire eingesetzt. Hier kann man die Grafiken und das Gameplay von heute genießen, dabei aber gleichzeitig die Mode und die Atmosphäre der 1950er Jahre erkunden.
Retro-Games machen einfach Spaß, denn sie lassen uns nostalgisch werden und von einfacheren Zeiten träumen.
Das wissen auch Spielemacher und bringen immer wieder hervorragende Titel heraus, die das Gefühl in uns hervorrufen.
Und gibt es gerade keine guten neuen Retro-Games auf dem Markt, so kann man jederzeit einen der alten Klassiker spielen.